Startseite

Praktische Einblicke für die Schülerinnen und Schüler des Gauß-Gymnasiums

Gelungener Projekttag im Marienhospital Gelsenkirchen

21 Schülerinnen und Schüler des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium erlebten einen gelungenen Projekttag im Marienhospital Gelsenkirchen. Grundlage des mittlerweile schon traditionsreichen Besuches ist die außerschulische Kooperation des Krankenhauses mit dem Gymnasium.

Im Schulungsraum des Kirchlichen Bildungszentrums für Gesundheitsberufe im Revier (KBG) wurden die Schülerinnen und Schüler sowie die begleitende Lehrkraft, Frau Steinkamp, zu Beginn von Wolfgang Heinberg, Leiter der Stabsstelle Unternehmenskommunikation begrüßt. Er stellte ihnen die Konzernstruktur vor und präsentierte den Imagefilm des Marienhospitals. Ein guter Einstieg und Aufmacher für die Vielfältigkeit der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH und Ihrer Berufsgruppen, von denen die Oberstufenschülerinnen und -schüler am Mittwoch besonders die des Pflegefachmanns/der Pflegefachfrau und des Kaufmanns/der Kauffrau für Bürokommunikation kennenlernten. 
Michael Asmussen, Lehrkraft des KBG, und Julian Machmüller, Praxisanleiter auf der Station 3a am Marienhospital Gelsenkirchen, hatten eine Reihe von praktischen Übungen für die jungen Besucher vorbereitet, um den facettenreichen Beruf der Pflege vorzustellen. So testeten die jungen Damen und Herren nicht nur verschieden starke Schutzkleidungen, sondern konnten unter der Schwarzlichtlampe auch selbst sehen, wie wichtig die richtige Anwendung von Desinfektionsmittel zur Vermeidung von Krankheitsübertragungen ist. 
Manche Schülerinnen staunten nicht schlecht, wie schwierig die richtige Desinfektion mit langen Fingernägeln ist und verstanden, dass in der Pflege alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Nägel kurz tragen, wie Julian Machmüller erklärte. Nachdem einige ihre Blutzuckerwerte messen durften, legte ein Schüler unter Anleitung einer Lehrkraft des KBG sogar bei seiner Mitschülerin einen Gips an. Beim gemeinsamen Essen in der Personalcafeteria des MHG stärkte sich die Schülergruppe bevor es nach der Pause hieß: Wie sieht eigentlich eine gute Bewerbung aus? Herr Asmussen beantwortete zahlreiche Fragen und erklärte an Beispielen, wie eine Bewerbung nicht aussehen sollte! 
Am frühen Nachmittag stellten sich die Auszubildenden der Verwaltung mit eigenen Präsentationen vor und lieferten damit einen Einblick, welche Prozesse im Hintergrund des Unternehmens für einen reibungslosen Ablauf notwendig sind. 

Insgesamt wurde den jungen Besucherinnen und Besuchern ein sehr informatives und vielseitiges Programm geboten, welches von der interessierten Delegation mit Abschlussapplaus bedacht wurde. Die begleitende Lehrkraft Frau Steinkamp, bedankte sich herzlich bei allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses Projekttages beigetragen haben. Die Abteilung Unternehmenskommunikation, die mit der Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung betraut war, schließt sich diesen Worten des Dankes vorbehaltlos an.